WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Einstufung und allgemeine Anforderungen der InstitutsVergV

Die Einstufung eines Instituts als bedeutend oder nicht-bedeutend bestimmt maßgeblich den Anwendungsbereich der breit angelegten regulatorischen Anforderungen der InstitutsVergV an die Angemessenheit der Vergütungssysteme. Gemäß § 1 Abs. 3 InstitutsVergV löst die Einstufung als bedeutend unmittelbar den Anwendungsbereich der besonderen…
Weiterlesen
compgovernance

Fachtagung für Vergütungsbeauftragte 2021

Die Fachtagung für Vergütungsbeauftragte 2021 fand am 9. November 2021 als WebKonferenz statt. Die Agenda war wie gewohnt geprägt durch die besondere Aktualität der Themen und die hochkarätigen Referenten. Im Mittelpunkt standen die Verschärfungen für das Aufgaben- und Anforderungsprofil des…
Weiterlesen
WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Update für die Auslegungshilfe zur InstitutsVergV

Die BaFin hat am 18. September 2020 ein Update für die Auslegungshilfe zur InstitutsVergV veröffentlicht. Bei dem 90-seitigen Dokument handelt es sich nicht um eine konsultierte finale Neufassung, sondern nur um einen „Bearbeitungsstand“. Grundlage sind die Regelungen der InstitutsVergV 3.0.…
Weiterlesen
WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Die neue § 12-Angemessenheitsprüfung im Praxistest

Mit der Überarbeitung der Regelungen zur § 12-Angemessenheitsprüfung wurden die Governance-Vorgaben zu den Vergütungssystemen erneut verschärft. Danach muss mindestens einmal jährlich festgestellt werden, ob die Vergütungspolitik gemäß den vom Leitungsorgan beschlossenen Vergütungsvorschriften umgesetzt wird. Die Neuregelung ist inhaltlich deutlich weiter…
Weiterlesen
WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Happy Birthday InstitutsVergV 3.0

Seit dem 4. August 2017 ist die InstitutsVergV 3.0 in Kraft. Auch wenn einzelne Neuerungen erst für das Vergütungsjahr 2018 anzuwenden sind, ist das Schwergewicht der Verschärfungen damit bereits seit gut einem Jahr anzuwenden. Im Ergebnis sind immer noch viele…
Weiterlesen
InstitutsVergV 3.0 - neue Anforderungen an den Vergütungskontrollausschuss

Vergütungskontrollausschuss und Vergütungsbeauftragter

In einem Beitrag für die Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen vom 1. Mai 2018 hat compgovernance die Auswirkungen der Novelle der InstitutsVergV vom 25. Juli 2017 auf die Compensation Governance bewertet. Mit der erneuten Novellierung der InstitutsVergV und Überarbeitung der ergänzenden…
Weiterlesen
WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Auslegungshilfe 3.0 – nur Hilfe zur Auslegung oder doch mehr?

Am 15. Februar 2018 hat die Bafin die überarbeitete Auslegungshilfe 3.0 zu der bereits am 4. August 2017 in Kraft getretenen Novelle der InstitutsVergV veröffentlicht. Damit sind alle die Banken unter enormen Handlungsdruck geraten, die die Umsetzung der regulatorischen Neuerungen…
Weiterlesen
WpIVergV als Kernstück der Vergütungsregulierung für Wertpapierinstitute

Neue Institutsvergütungsverordnung – intelligente Lösungen gesucht

Am 4. August 2017 ist die lange avisierte zweite Novelle der Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) in Kraft getreten. Durch die Kollision mit der zeitgleichen Überarbeitung der europäischen Capital Requirements Directive (CRD) und Abstimmungsproblemen im Behördendickicht hatte der deutsche Verordnungsgeber seinen ursprünglichen Zeitplan…
Weiterlesen
Der Vergütungskontrollausschuss im Zentrum der Compensation Governance

Der Vergütungskontrollausschuss im Zentrum der Compensation Governance

Der Vergütungskontrollausschuss ist eine der zentralen Neuerungen im Rahmen der Regulierung der Vergütungssysteme im Banking. Die Regulierung setzte von Beginn an nicht nur auf Vorschriften zur Ausgestaltung und Offenlegung der Vergütungssysteme. Zusätzlich soll die Angemessenheit der Vergütungssysteme auch durch eine…
Weiterlesen